Hintergrund
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
16.06.2009
Die CDU-FRAKTION informiert über das Bauvorhaben der „Bürgerhilfe Hebron GmbH“

In Niederschöneweide gibt es viele offene Fragen zum geplanten Obdachlosenheim der „Bürgerhilfe Hebron GmbH“. Anwohner der Hartriegelstraße fragten in der Bürgersprechstunde unseres Bundestagskandidaten, Prof. Dr. Niels Korte und bei der Fraktion der CDU nach den Details des Bauvorhabens. Sie beklagen zu Recht, dass kaum über dieses Bauvorhaben informiert wird. Insbesondere der Bauherr und zukünftige Betreiber versagte in diesem Punkt aus unserer Sicht. Vor diesem Hintergrund ist zu fragen, ob die "Bürgerhilfe Hebron GmbH" für dieses Projekt überhaupt der richtige Partner sein kann.

 

Die CDU-Fraktion kann die Baugenehmigung nicht zurücknehmen. Wir wissen jedoch um das enorme Konfliktpotential dieses Bauvorhabens. Daher unterstützen wir grundsätzlich die Bemühungen der Stadträtin Feierabend, in diesem Interessenkonflikt zu vermitteln.

 

Aus unserer Sicht sind im weiteren Verfahren drei Punkte wichtig:

 

·         schnellstmögliche und umfassende Information der Anwohner und Betroffenen über alle wesentlichen Entwicklungen dieses Projektes

·         die Anregungen der Anwohner und Betroffenen müssen wohlwollend in dem Verfahren berücksichtigt werden

·         schnellstens muss die Frage beantwortet werden, ob die „Bürgerhilfe Hebron GmbH“ solvent und qualifiziert genug ist, das Haus in Niederschöneweide zu betreiben.

Schöneweide -

Der Umzug des Hauses der „Bürgerhilfe Hebron GmbH“ von Adlershof nach Niederschöneweide war im April 2009 Thema einer kleinen Anfrage der CDU Fraktion in der BVV Treptow-Köpenick. Mit Hilfe der Antworten der Bezirksverwaltung möchten wir, die CDU-Fraktion der BVV Treptow-Köpenick, Sie über die wesentlichen Pläne informieren:

 

·         Laut „Bürgerhilfe Hebron GmbH“ ist der Umzug des Hauses Hebron aus Adlershof nach Niederschöneweide für Sommer 2010 geplant.

·         Das bisherige  Gelände/Gebäude des Hauses Hebron in Adlershof (Köpenicker Straße 1) muss der Firma Solon AG zur Erweiterung des Firmensitzes und Produktionsanlagen zur Verfügung gestellt werden. Daher wurde der Mietvertrag des Hauses Hebron befristet bis zum 31. August 2009. Das Haus Hebron kann nicht in Adlershof, Rudower Chaussee  bleiben.

 ·         Die Bürgerhilfe Hebron GmbH wurde vom Bezirksamt Treptow-Köpenick bei der Suche nach einem neuen Standort im Bezirk unterstützt.  Die Hebron GmbH hat das Haus in der Hartriegelstraße mit eigenen Mitteln erworben und einen Bauantrag gestellt. Die Baugenehmigung wurde vom Bezirksamt im August 2008 erteilt. Baubeginn soll voraussichtlich im Juli 2009 sein.

·         Aufgrund einer Finanzierungslücke erwägen die Gesellschafter der Hebron GmbH diese in eine „gemeinnützige GmbH (gGmbH)“ umzuwandeln, um so Fördermittel zum Bau des Hauses zu erhalten.

·         Das Haus Hebron ist eine Einrichtung der Obdachlosenhilfe, aber kein Obdachlosenwohnheim. Sie unterliegt nicht dem Heimgesetz. Es handelt sich auch nicht um betreutes Wohnen. Den Bewohnern wird von der „Bürgerhilfe Hebron GmbH“ nur der Wohnraum vermietet.

·         Die Bewohner des Hauses sind überwiegend alkoholkrank oder auch dement. Von 96 Bewohnern sind 43 aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage, das Haus zu verlassen. 42 Bewohner verlassen das Haus gelegentlich. 12 Bewohner verlassen das Haus regelmäßig. Die überwiegende Mehrheit der Bewohner haben einen amtlichen Betreuer. Nur ältere Haftentlassene, die aufgrund einer Alkoholerkrankung nicht alleine wohnen können, werden im Haus aufgenommen.

·         Ab Juni 2009 wird es ein „Arbeitskreis Haus Hebron“ mit Vertretern des Bezirksamtes, der Wohngenossenschaften, der Polizei, der Kindertagesstätten und der Bürgerinitiative geben. Dieser soll auch als Vermittlungs- und Klärungsstelle dienen.

Wir werden Sie über die künftigen Entwicklungen informieren, entweder über die Anwohnerinitiative Frau Jenke oder direkt, sofern sie uns Ihre mail-Adresse unter dem Stichwort "Hebron" senden. Bei Fragen stehen Ihnen die CDU-Fraktion der BVV Treptow-Köpenick und auch das Team unseres Bundestagskandidaten Niels Korte als Gesprächspartner zur Verfügung.

 

Sie erreichen uns wie folgt: CDU-Fraktion Treptow Köpenick • www.cdu-fraktion-tk.de • info@cdu-fraktion-tk.de - Tel: 90297 4400 • Fax: 533 77 25 • Neue Krugallee 4 • 12435 Berlin.

 

Prof. Dr. Niels Korte erreichen Sie in der Brückenstraße 27 • 12439 Berlin. 24-Stunden-Tel.: 678 040 31 (kostenlos) • www.korte2009.de • team@korte2009.de.